Wkd-DIG-M

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  rupert_w4d4hov8 vor 7 Monate, 2 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #908

    DK7YGL
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich starte gerade damit meine QSL Karten mit HamOffice ME zu archivieren. In den vergangenen knapp 30 Jahren ist doch einiges zusammengekommen. Jetzt als Rentner habe ich die Zeit, mich dieser Fleißarbeit anzunehmen!
    Gleichzeitig möchte ich gerne auch Diplome beantragen. Damit zu meiner Frage. Kann ich ein Diplom, das es in mehreren Klassen gibt, für jede Klasse einzeln beantragen? Also am Beispiel WKD-DIG-M erst das 50er, dann nach weiteren 25 das 75er usw., oder zählen die ersten 50 QSO´s nicht automatisch auch für das 75er und ich muß für das 75er insgesamt 125 QSO´s nachweisen!?
    Bin für jede Hilfe dankbar 🙂

    vy 73 de Michael

  • #912

    rupert_w4d4hov8
    Keymaster

    Hallo Michael

    das W-DIG-M gibt es

      in der Klasse 3 für insgesamt 50 verschiedene DIG-Mitglieder,
      in der Klasse 2 für insgesamt 75 verschiedene DIG-Mitglieder und
      in der Klasse 1 für insgesamt 100 verschiedene DIG-Mitglieder.

    Für Inhaber der Klasse 1 gibt es darüber hinaus Sticker für je 100
    weitere DIGer, also bis her noch nicht gewertete Mitgliedsnummern.
    Das W-DIG-M wird in 3 Varianten vergeben:
    1) Als MIXED-Diplom (alle Betriebsarten und Bänder)
    2) Für nur CW-Verbindungen und
    3) Für nur VHF/UHF-Verbindungen.
    Diese 3 Varianten gelten als verschiedene Diplome. Die unterschiedlichen
    Klassen innerhalb dieser Varianten aber NICHT.

    Vergleichbares gilt für alle anderen DIG-Diplome auch, und wird auch auf
    Diplome von außerhalb bei der Bewertung für Mitgliedsanträge so
    gehandhabt. Wir wollen ja eine breite Vielfalt der Funkaktivitäten bei
    unseren Mitgliedern fördern und nicht die Konzentration auf wenige
    bestimmte Diplome.

    vy 73
    Werner, DH1PAL

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

[wp_ad_camp_2]